Kinder- und Jugendmedizin

116 117
112
0355 46-0
0355 46-2959
0355 46-2233
0355 46-3000

Kinder-Hämatologie und -Onkologie

Kinder-hämatologie und -onkologie

In der Abteilung für pädiatrische Hämatologie und Onkologie werden Kinder und Jugendliche mit bösartigen Erkrankungen des blutbildenden Systems, mit gut- und bösartigen Tumoren, mit nicht bösartigen, angeborenen oder erworbenen Störungen der Blutbildung und der Blutgerinnung (Sichelzellanämien, Thalassämien, Hämophilien) behandelt und in der Nachsorge betreut.

Die Kinder-Onkolgie hat sich besonders spezialisiert auf folgende Behandlungen:

  • akute lymphoblastische Leukämien (Rückfallleukämien)
  • akute myeloische Leukämien
  • Hirntumore
  • Neuroblastome

Weitere Behandlungsschwerpunkte der Klinik liegen in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit chronischen Erkrankungen des Blutes, wie zum Beispiel Sichelzellkrankheit, Diamond-Blackfan-Anämie und Thalassämien sowie von Kindern und Jugendlichen, die an einer Gerinnungsstörung leiden.

Wie ist der Behandlungsablauf?

Die Kinderonkologie orientiert sich bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit bösartigen Erkrankungen an den hohen Therapiestandards und Protokollen der Gesellschaft für pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) sowie an weiteren internationalen pädiatrisch-onkologischen Fachgesellschaften. Die Therapieerkenntnisse sind evidenzbasiert.

Wer ist an der Behandlung beteiligt?

 PD Dr. med. habil. Georg Schwabe
PD Dr. med. habil. Georg Schwabe
 Dr. med. Ebru Saribeyoglu
Dr. med. Ebru Saribeyoglu

Wo finde ich weitere Informationen?