116 117
112
0355 46-0
0355 46-2959
0355 46-2233
0355 46-3000

Professor Ehab Shiban wird neuer Chefarzt der Neurochirurgie

Bisheriger kommissarischer Klinikdirektor der Neurochirurgischen Klinik am Universitätsklinikum Augsburg wechselt zum 1. Juni an das Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus
06.02.2024
Das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus freut sich auf Professor Ehab Shiban, der zum 1. Juni 2024 den Chefarztposten in der Klinik für Neurochirurgie übernimmt.

Prof. Dr. med. Ehab Shiban übernimmt ab Juni 2024 den Chefarztposten der Neurochirurgie im Carl-Thiem-Klinikum Cottbus (CTK). Der 43-Jährige folgt auf den bisherigen Chefarzt der Neurochirurgie, Dr. med. Carsten Schoof, der dann in Altersrente geht.

„Wir gewinnen mit Herrn Professor Ehab Shiban einen renommierten Experten auf dem Gebiet der Neurochirurgie. Die Nachbesetzung des Chefarztpostens in der Neurochirurgie am CTK ist ein starkes Signal für das Projekt der Universitätsmedizin und zeigt die Attraktivität unseres Klinikums“, sagt CTK-Geschäftsführer Sebastian Scholl. Und weiter: „Herr Professor Shiban verbindet wissenschaftliche und klinische Expertise in einer Person. Mit seinem umfangreichen Wissen und seinem Können aus dem universitären Umfeld ist er eine optimale Besetzung für die Leitung der Klinik für Neurochirurgie. Wir freuen uns sehr auf ihn."

Seine bisherigen medizinischen Erfahrungen auf dem Weg zu einer zukunftsorientierten und wettbewerbsfähigen Universitätsklinik will er nun am CTK einfließen lassen. „Mit meiner chirurgischen Expertise von über 5.500 Eingriffen mit den klinischen und wissenschaftlichen Schwerpunkten Neuroonkologie, Schädelbasischirurgie und komplexe Wirbelsäulenchirurgie möchte ich in Cottbus den Übergang von einer Neurochirurgie in städtischer Trägerschaft zu einer Universitätsmedizin erfolgreich gestalten“, erklärt Professor Ehab Shiban.

Zur Person

Professor Ehab Shiban studierte Humanmedizin an der Universität Ulm mit Auslandsaufenthalten in Haifa (Israel) und Sacramento (Kalifornien, USA). Das Studium schloss er 2008 ab. 2013 folgte die Promotion, 2015 die Habilitation an der TU München. Im Jahr 2017 absolvierte er ein berufsbegleitendes, zweijähriges Wirtschaftsstudium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. 2019 wechselte er als Leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor an das neu gegründete Universitätsklinikum Augsburg. In den vergangenen drei Jahren leitete er die Klinik kommissarisch.